Tecindustry Magazin Was verbirgt sich vor dem Hauptsitz von Swissmem?
Kontakt  Tecindustry - Magazin Tecindustry - Magazin
+41 44 384 41 11 +41 44 384 41 11 involvednoSpam@tecindustry.ch
Teilen

Was verbirgt sich vor dem Hauptsitz von Swissmem?

Anne-Sophie, die glänzende Kunststudentin.

Selbstbewusst thront sie vor dem Swissmem-Hauptsitz und lässt die vorbeiziehende Geschäftswelt verblüffend winzig aussehen: Anne-Sophie. Eine zarte junge Frau! Mit beiden Beinen auf dem Boden, schwer bepackt, das Haar streng zurückgebunden – aber hübsch poliert, der Körper aus Chromstahl. Die rund fünf Meter hohe Plastik wurde vom St. Galler Künstler Alex Hanimann im Rahmen des Kunstfestivals «Art and the City» 2012 eigens für den Kreis 5 in Zürich angefertigt. Seither steht sie tapfer da, steht symbolisch für die Jugend ihrer Generation und den Geist des trendigen Quartiers.

Die lebendige Vorlage für die Plastik hiess tatsächlich Anne-Sophie, ist inzwischen ehemalige Musikstudentin, und wurde per Casting an der Zürcher Hochschule der Künste ausgewählt. Zunächst wurden die Umrisse der jungen Frau in einem langwierigen Prozess mit dem Body-Scanner digitalisiert. Aus den Daten entstand eine Riesin aus Styropor. Verschifft nach Shanghai, erhielt die Plastik vom Tochterbetrieb der Kunstgiesserei St. Gallen ihr schimmerndes Erscheinungsbild: Dank 700 Stahlblech-Elementen, die einzeln mit dem Hammer geformt, danach verschweisst und poliert wurden.      

Tatsächlich ist Anne-Sophie die zweite Besetzung: Während dem Kunstfestival stand ursprünglich «Vanessa» in Zürich-West, die sogar zum Gesicht des Festivals wurde. Da das Werk aber nach drei Monaten wieder zurück zu seinem Besitzer musste, begann der Künstler mit einer Figur, die bleiben durfte: der glänzenden Anne-Sophie.

Mehr erfahren?